Digital informiert - im Job integriert - Di-Ji

Kurzmenu

Inhaltsbereich

Brotkrümmelpfad

Baden-Württemberg

Aktualisiert (Mittwoch, den 06. Februar 2013 um 12:01 Uhr)

Die Regelungen im Einzelnen

Grafik des BehindertengleichstellungsgesetzesDer Landtag hat am 20. April 2005 das Im PDF-Format Gesetz der Landesregierung zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen verabschiedet, das am 01.06.2005 in Kraft getreten ist. Paragraph 10 regelt die barrierefreie Gestaltung medialer Angebote, die sich an den Standards der inzwischen veralteten Barrierefreien Informationstechnik-Verordnung (BITV) vom 17. Juli 2002 orientieren sollen.

Grafik einer Verordnung Baden-Württemberg hat keine eigene Verordnung für die Barrierefreie Informationstechnik erlassen. Im Gleichstellungsgesetz wird auf die inzwischen veraltete Barrierefreien Informationstechnik-Verordnung (BITV) vom 17. Juli 2002 verwiesen.

Grafik eines Kalenders zur Veranschaulichung der UmsetzungsfristenDa keine Umsetzungsfristen definiert sind, sondern auf die Bundesverordnung vom 17. Juli 2002 verwiesen wird, muss man sich an den dort definierten Umsetzungsfristen orientieren, die bereits abgelaufen sind. Alle Angebote (Internet und grafische Programmoberflächen) müssen daher bereits die Standards erfüllen, mit der Einschränkung, dass die technischen, finanziellen und verwaltungsorganisatorischen Möglichkeiten dies zulassen.

Grafik einer Arbeitsgruppe vor dem Hintergrund der Flagge der Vereinten Nationen und dem Symbol für Inklusion Zur Umsetzung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen wird zurzeit ein Aktionsplan entwickelt. Es haben bereits Termine stattgefunden, bei denen unterschiedliche Gruppen beteiligt worden sind und Gelegenheit zur Rückmeldung hatten. Schwerpunkte des Aktionsplans sollen in den Bereichen Inklusion im Erwerbsleben, Barrierefreiheit und Bildung liegen. Einzelheiten zum Stand der Arbeiten der Arbeitsgruppe sind den Berichten und dem Infomaterial auf der Website des Ministeriums zu entnehmen.

Grafik einer sich informierenden PersonAnsprechpartner:
Sozialministerium Baden-Württemberg und
Behindertenbeauftragter der Landesregierung Baden-Württemberg

Navigation